Lebenslauf Dr. med. Christian Saure

2000 – 2007 Studium der Humanmedizin, Universität Duisburg-Essen

2007 Approbation Universität Duisburg-Essen

2008 Promotion Universität Duisburg Essen "In-vitro Alloreaktionen vor und nach Transplantation von Leber und Niere“ 

12/2007 bis 06/2014 Klinik für Hämatologie, Onkologie und klinische Immunologie Uniklinik Düsseldorf

06/2014 Anerkennung als Facharzt für Hämatologie, Onkologie und Innere Medizin

07/2014 bis 03/2017 Onkologische Schwerpunktpraxis für Hämatologie - Onkologie - Palliativmedizin Mülheim an der Ruhr und Oberhausen 

seit 05/2017 angestellter Facharzt im MVZ Hämatologie und Onkologie Duisburg

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Gesellschaften

 

  • Deutsche Krebsgesellschaft e.V.
  • Berufsverband der niedergelassenen Hämatologen und Onkologen in Deutschland e.V.
  • Arbeitsgemeinschaft für internistische Onkologie in der Deutschen Krebsgesellschaft e.V.
  • Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie e.V.

 

 

 

Publikationen

Saure C, Warnke C, Zohren F, Schroeder T, Bruns I, Cadeddu RP, Weigelt C, Fischer U, Kobbe G, Hartung HP, Adams O, Kieseier BC, Haas R. Arch Neurol. 2011 Nov;68(11):1428-31.

 Natalizumab and impedance of the homing of CD34+ hematopoietic progenitors.

Saure C, Schroeder T, Zohren F, Groten A, Bruns I, Czibere A, Galonska L, Kondakci M, Weigelt C, Fenk R, Germing U, Haas R, Kobbe G. Biol Blood Marrow Transplant. 2012 Mar;18(3):466-72.

 Upfront allogeneic blood stem cell transplantation for patients with high-risk myelodysplastic syndrome or secondary acute myeloid leukemia using a FLAMSA-based high-dose sequential conditioning regimen.

Saure C, Weigelt C, Schroeder T, Klärner V, Galonska L, Haas R, Kobbe G. Acta Haematol. 2010;124(4):235-8.

 Plerixafor enables successful hematopoietic stem cell collection in an extensively pretreated patient with testicular cancer.